Wenn das Thermometer mehrere Tage über die 30-Grad-Marke wandert, leiden besonders in Dachgeschosswohnungen und schlecht gedämmten Häusern viele Bewohner unter der Hitze. Selbst nächtliches Lüften bringt keine merkliche Abkühlung.

Hier stellt sich die Frage, ob eine Klimaanlage sinnvoll ist. Wir beraten Sie gerne bei der Wahl der richtigen Technik.

Bei zentralen Klimaanlagen werden die Funktionen der Luftbehandlung – Luftförderung, Filterung, Temperierung, Be- und Entfeuchtung – in einem zentralen Zuluft-Abluft-Gerät durchgeführt. Von dem Gerät aus verteilen sich Luftkanäle zu den einzelnen Räumen. Dezentrale Klimaanlagen werden vorzugsweise für den nachträglichen Einbau in einzelne Räume vorgesehen. Bei einer dezentralen Klimaanlage in Form eines Split-Geräts erfolgt die Kompression des Kältemittels im Freien, während die Luftbehandlungen im zu kühlenden Raum ausgeführt werden. Bei vielen Kleingeräten wird nur die Raumluft umgewälzt und dabei gekühlt. Viele solche Geräte gestatten eine „Betriebsumkehr“: Sie können im Winter die Funktion einer Wärmepumpenheizung übernehmen. Bei Monoblock-Geräten befinden sich alle Komponenten in einem einzigen Gehäuse, das sich im zu kühlenden Raum befindet

Ob fest installiert oder als mobile Monoblock-Module - wir bieten für Sie die individuelle Lösung.

Wir verwenden Cookies, um den Besuch dieser website so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie unsere website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Informationen zu Cookies und wie Sie sie ablehnen finden Sie unter Datenschutz

OK, einverstanden